Port und Chemostart (oder doch nicht)

Montag – 12.03.2018

7:00 Barmherzige Schwestern / Port und Chemostart / nüchtern:

Blutabnahme und Aufnahme auf Station 4B Zimmer 1, nachdem ich einen Infekt (Husten, Schnupfen, ziemlich schlapp, leicht erhöhte Temperatur) hab, ist mir nicht ganz klar, ob sie mir den Port legen und mit der Chemo starten können.

CRP Werte sind leicht erhöht, so heißt es zuerst, dass ich nur den Port bekomme und die Chemo um eine Woche verschoben wird.

Bei der Visite um 11:00 heißt es jedoch, dass die Werte nicht schlimm sind und sie wahrscheinlich doch morgen mit der Chemo starten.

11:30 schön langsam sind Hunger und Durst schon stark 😉

Um ca 13:00 bekomme ich den Port, Beim Eingriff bin ich nur lokal betäubt, Druck spüre ich. Teilweise unangenehm, aber aushaltbar. Beim Atmen kommen gurgelnde Geräusche, dürft aber zwegs Husten sein.

Am Nachmittag wird noch ein Lungenröntgen gemacht – zur Sicherheit.

Ziehende Schmerzen in den rechten Arm. Arm kann ich nur mit Schmerzen bewegen, tiefes Atmen oder Husten schmerzt beim Port.

Um 16:30 bekomm ich erstes Essen und Trinken, davor Decapeptyl-Depotspritze 🙂 (für den künstlichen Wechsel)

Abends nochmal Schmerzmittel.

Hitzewallungen abends und intensives Schwitzen nachts (zum ersten und letzten Mal). Nachts öfters wach: Husten, Schwitzen aber ok!

Mental: ganz gut!

20180312_184508

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: