Biopsie Termin ausmachen

Fr, 02.02.2018
Ich rufe im Brustgesundheitszentrum der Barmherzigen Schwestern Linz an und vereinbare einen Termin.

Eigentlich hätte ich gleich montags einen bekommen. Ich überlege laut, ob sich das gut ausgeht mit Efs Eingewöhnungszeit (Kindergarten) und ob ich wohl schon so lang am Montag weggehen kann. Die Dame am Telefon meint: “Wissens was… bringens das mitn Kindergarten zuerst gut hinter sich, weil sonst seins weder da noch dort“. Im Nachhinein bin ich sehr froh, dass sie mir das so empfohlen hat und Ef stressfrei im Kindergarten ankommen hat können, bevor die erste “Brustkrebshektik” begann.

Den Termin bekam ich dann für den 12.02.2018.

 

Mammographie

Do, 01.02.2018
Heute ist Ef´s (mein 2 jähriger Sohn) erster offizieller Tag im Kindergarten 🙂

Danach brechen wir um ca. 11:00 brechen wir Richtung A (Freundin) auf , die auf Ef aufpasst während ich zur Mammographie gehe.

Die Ärztin macht zuerst einen Ultraschall, sie meint vielleicht wäre dann die Mammographie nicht mehr notwendig. Der Knödel hat einen ca 3.5 cm Durchmesser. Sie meint er wäre schön abgegrenzt, was ein gutes Zeichen ist und auch in der Achsel sei nichts zu sehen, was auch ein gutes Zeichen ist (also für ein gutartiges Gewächs spricht). Dennoch sei es nicht klar und ich solle noch die Mammographie machen.

Ich fürchte mich etwas vor der Mammo. da meine Mum immer erzählt hat, dass das recht unangenehm bis schmerzhaft sei. Ich habe das Glück gar nichts zu spüren.  Ein witziges Gefühl wenn dein Busen so nüchtern in die optimale Pose gerückt wird…

Auch nach der Mammographie ist das Ergebnis unklar.

Ich werde gefragt, ob ich zu den BHS (Krankenhaus A) oder ins KUK (Krankenhaus B) zur Biopsie will. Ich habe keine Ahnung. Beide seien gut. Ich entscheide mich für das näher gelegene Krankenhaus (beide sind in der Stadt in der ich wohne).

Die Ärztin meint sie wären dort sehr bemüht innerhalb einer Woche ein Ergebnis zu haben. Ich meine ich bin derweilen eh noch recht entspannt und ziemlich sicher, dass das passen wird. Sie bestätigt mich – Alter, bla bla bla – im Nachhinein habe ich jedoch irgendwie das Gefühl, dass sie etwas unsicher wirkte….

Hier die Ultraschallbilder dieser Untersuchung:

Und die Mammographiebilder die an diesem Tag entstanden sind:

Frauenarzt Knoten

Do, 18.01.2018
Mein Frauenarzt fühlt den Knoten und sagt mir das sei ein Bindegewebsgeschwulst (ein anderes Wort für Tumor, wahrscheinlich weil sonst alle gleich die Panik bekommen). Ich soll zur Mammographie und er sagt mir ich soll auf einen zeitnahen Termin bestehen, wenn sie mir erst irgendwann einen geben wollen.
Ich frage nochmal nach was ein Bindegewebsgeschwulst ist. Er erzählt mir von einem Gewächs, das gut oder bösartig sein kann, die bösartige Variante sei bei mir sehr unwahrscheinlich, da ich noch so jung bin.
Ich mache noch am selben Tag einen Termin beim Röntgenarzt R. aus. Dort sagt man mir ich soll anrufen, sobald ich meine Regelblutung bekomme, da man die Mammographie anfang der Regel machen sollte. (das Brustgewebe ist da am weichsten, somit besseres Bildergebnis)

Anmerkung im Nachhinein: Wahrscheinlich hätte ich trotzdem auf einen sofortigen Termin bestehen sollen, nachdem mein Frauenarzt auch meinte ich solle mich nicht vertrösten lassen. In Summe sind vom „Ersten Tasten“ bis zum „Start der Chemotherapie“ mehr als 2 Monate vergangen. Doch eine lange Zeit wenn man bedenkt das mein Tumor sehr schnell wachsend war.
Meiner Meinung nach sollte nach der Diagnose Krebs keiner in Panik verfallen und unüberlegte Entscheidungen treffen. Aber die Dringlichkeit die einem die Ärzte oft spüren lassen ist nicht immer unberechtigt.
Eine Chemokollegin zB. wurde falsch diagnostiziert und erst nach einem halben Jahr zur Kontrolle gebeten. Der Tumor hatte sich inzwischen von 3cm auf 6cm vergrößert (nachdem ihrer auch eine sehr hohe Wachstumsrate hatte)

Da ist ein Knoten!

Mi, 17.01.2018
spüre einen Knoten in meiner linken Brust – zufällig – in der Früh beim Anziehen.
Ich zeig ihn gleich A (meinem Partner) – lass ihn greifen. Ich wundere mich warum ich den nicht schon früher gefühlt habe, kommt mir nämlich schon ziemlich groß vor.

Bin erstmal geschockt, weil man mit Knoten gleich Krebs assoziiert. Nehme ein Bad und google. Nachdem ich lese, dass das alles mögliche sein kann, bin ich beruhigter, wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass es keine Zyste ist, nachdem man die anscheinend hin und herschieben kann. Das kann man bei meinem Knödel nicht.
Ich rufe meinen Frauenarzt an. Könnte noch am selben Tag kommen. Jedoch sind wir grad in Kärnten. Am nächsten Tag gehts auch noch.

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten